Beratung

Lassen Sie uns gemeinsam betriebswirtschaftlich wachsen!

Sie wachsen durch meinen fachlichen und praxisbezogenen Input als routinierter Controller und ich durch die dabei gemachte Erfahrung.

Mein Input richtet sich an Privatpersonen, EinPersonenUnternehmen (EPU) sowie an kleine und mittlere Unternehmen (KMU).

Sie wollen betriebswirtschaftlich wachsen? Sie wollen Daten in Excel analysieren, wissen aber nicht wie? Sie möchten, dass alle MitarbeiterInnen in Ihrem Unternehmen das gleiche Ziel verfolgen?

Am glücklichsten/zufriedensten ist derjenige von uns, der mit seinen Ressourcen (auch Geld) so wirtschaftet, dass er damit möglichst viele Bedürfnisse abdecken und sich weitere Wünsche erfüllen kann.

Wie glücklich/zufrieden sind Sie?

Wenn Sie ein "sehr" vor die beiden Adjektive stellen können, dann kann ich Ihnen nur gratulieren und einen sonnigen Tag wünschen!

Bei allen anderen Adverben sollten Sie eine Bilanz erstellen. Natürlich nicht wie im Unternehmensgesetzbuch vorgesehen, sondern Ihre momentane Lebenssituation betreffend.

Wesentlich dabei ist einerseits größtmögliche Ehrlichkeit sich selbst gegenüber und andererseits ein umfassender Blick auf die gegenwärtige Lebenssituation. D.h. Sie sollten sich einen genauen Überblick über Ihre Bedürfnisse, Ressourcen, Wünsche und Verpflichtungen verschaffen.

Und wenn eines Ihrer Bedürfnisse ein monatlich frei verfügbares Einkommen von 50% ist, dieses aber stattdessen nur zu 10% gegeben sein sollte, dann sollten Sie Ursachenforschung betreiben.

Und genau dabei, in Form der Erstellung einer Einnahmen-/Ausgabenübersicht Ihres Haushalts oder Ihres EinPersonenUnternehmens, möchte ich Sie begleiten.


In Ein-Personen-Unternehmen ist der Gründer das Mädchen für alles, also auch für das Controlling zuständig, was wiederum nichts anderes bedeutet, als sich um

  • die Planung (was ist mein Ziel?)
  • das Tun (wie erreiche ich das?)
  • das Kontrollieren (erreiche ich mein Ziel?) und
  • das Handeln nach Kontrolle (was ist zu tun, wenn sich etwas erwartet/unerwartet entwickelt?) zu kümmern.

Der erste Schritt dazu ist das Festhalten der obigen Überlegungen im Businessplan.

Je größer ein Unternehmen wird, desto mehr muss sich das Mädchen für alles auch um andere Dinge kümmern und die Zeit  für das Thema Controlling  wird nicht nur immer kleiner, sondern das Thema Controlling selbst wird wegen der gewachsenen Organisation auch immer komplexer.

Damit sich hier keine unschönen Entwicklungen ergeben (siehe dazu "das gleiche Ziel verfolgen") , wäre es sinnvoll, wenn die Verantwortung für das Controlling jemand anderem übergeben wird. Entweder einer eigens dafür angestellten Person oder einem externen Beratungsunternehmen wie z.B. PWR Beratung & Fotografie.


Sie möchten wissen, was der Mindestpreis für ein bestimmtes Produkt sein sollte oder ab wann bzw. ob sich eine bestimmte Investition überhaupt lohnt?

Entweder Sie fragen dazu Ihren Controller, oder Sie müssen sich selbst mit der Kosten- und Investitionsrechnung beschäftigen. Beide Rechnungsarten leben von den Informationen des betrieblichen Rechnungswesens (Buchhaltung), sind aber natürlich auf die speziell von Ihnen erzeugte Leistung und die damit einhergehenden Prozesse auszurichten.

Nachdem die Zeit, die Sie dafür aufwenden müssten, leider selten in ausreichendem Maße vorhanden ist, könnten Sie zur Beantwortung der obigen Fragen auch einen externen Unternehmensberater wie z.B. PWR Beratung & Fotografie engagieren.

 

 

Etappe 1– Klärung der Datenlage
(rund 0,5 Stunden):

Sind Sie InhaberIn eines Kontos, von dem aus Sie regelmäßig Ihre Zahlungen begleichen, oder heben Sie Ihr Geld nur einmal monatlich ab?

Etappe 2 – Schaffung von Transparenz mit Excel (rund 3,5 Stunden):

An Hand der in Etappe 1 geklärten Datenlage, der von Ihnen somit gesammelten und mitgebrachten Informationen erstellen wir gemeinsam eine Einnahmen- und Ausgabenrechnung und in weiterer Folge einen Haushaltsplan in Excel.

Buchbar nach Vereinbarung:
Etappe 1 von Mo bis Fr ab 18 Uhr und Etappe 2 an Wochenenden.

Anforderungen:
Ein Computer oder Laptop auf dem Excel installiert ist sowie Excelgrundkenntnisse. Der Veranstaltungsort wird individuell vereinbart.

Kosten: in Summe € 88,-
(für 4 Stunden!) inkl. 20% Mehrwertsteuer

Kosten Anreise: ab 30 Minuten und für jede weitere halbe Stunde Anreise € 48,- (inkl. 20% Mehrwertsteuer).


 

 

 

 

 

 

 

In meiner langjährigen Tätigkeit als Controller habe ich festgestellt, dass viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Gründe für manche Entscheidungen der Führungskräfte oft nicht verstanden haben. Das führte zu einem Widerstand gegen die Veränderung und in weiterer Folge dazu, dass die Unzufriedenheit im Unternehmen wuchs, die Mitarbeiterfluktuation stieg und der gesamte Leistungsprozess im Unternehmen langsamer und auch fehleranfälliger wurde.

Die Kundenbeschwerden häuften sich, die Umsätze gingen zurück und es kam zu Verlusten. All das, weil nicht alle das gleiche Ziel verfolgt haben!


Indem jeder Mitarbeiter, der im Leistungsprozess tätig ist, die im Unternehmen für seinen Bereich definierten Kennzahlen versteht und auch die Auswirkungen positiver und negativer Entwicklungen auf seinen und in weiterer Folge auf die anderen Bereiche richtig deuten kann.

Mit einer entsprechenden betriebswirtschaftlichen Schulung wurde dieses Verstehen der Kennzahlen und somit auch das Akzeptieren so mancher Entscheidungen der Führungskräfte erreicht. Schließlich haben wieder alle das gleiche Ziel verfolgt und die Zufriedenheit aller wanderte von Neuem bergauf!

Sollte Ihnen diese Problematik bekannt vorkommen, dann kontaktieren Sie mich für einen kostenlosen Ersttermin.